Food Facts – Kiwi die kleine grüne Wunderfrucht

image_pdfimage_print

Kiwis sie sind mal grünlich bis braun und haben eine haarige Schale – das ist eine super Verpackungsidee der Natur für eine Vitaminbombe! Mehr Fakten über das kleine grüne Wunder ließt du in diesem Artikel.

Kiwi Herkunft

Die Kiwi-Frucht kommt aus China. Um 1900 kamen die ersten Kiwi-Samen mit Missionaren nach Neuseeland. Die Neuseeländer dachten sich es sei ein guter Marketing-Trick die Frucht nach ihrem Wappentier dem Kiwi-Vogel zu benennen und seitdem trägt die „Chinesische Stachelbeere“ den Namen Kiwi.

Kiwi Saison

Die saftigen Kiwi-Früchte kann man das ganze Jahr über kaufen. Heute ist Italien einer der weltweit größten Produzenten von Kiwis, gleich gefolgt von Neuseeland, Chile und Frankreich.

Geschmack der Kiwi

Die Kiwi schmeckt leicht säuerlich, geschmacklich vergleichbar mit einer Kombination aus Stachelbeere, Erdbeere und Melone.

Kiwi Verwendung

Die Kiwi ist nicht nur als Rohkost zum Auslöffeln gut geeignet. Man kann sie kandieren, einkochen, trocknen, braten, flambieren, grillen, marinieren oder zu Likör, Fruchtsaft und Sorbet verarbeiten. Kiwis enthalten das Eiweiß spaltende Enzym Actinidin, dieses macht Milch- oder Sahnespeisen bitter. Doch wenn du das Fruchtfleisch kurz erhitzt ist das Enzym weg.

Kiwi Aufbewahrung/Haltbarkeit

Kiwis lassen sich am besten im Kühlschrank lagern und sollten innerhalb weniger Tage gegessen werden.

Kiwi Nährwert/Wirkstoffe

100 g Kiwi liefern

  • ca. 54 kcal bzw. 227 kJ
  • 1 g Eiweiß,
  • 0,6 g Fett
  • 9 g Kohlenhydrate
  • ca. 3 g Ballaststoffe

Bereits mit einer großen Kiwi kann der Tagesbedarf eines Erwachsenen mit Vitamin C gedeckt werden. Vitamin C trägt zu einer normalen Funktion des Immunsystems bei. Außerdem versorgt dich die Kiwi mit Vitamin K und Kalium. Vitamin K ist für die normale Blutgerinnung zuständig und Kalium ist für die Aufrechterhaltung des normalen Blutdrucks verantwortlich.

Viel Spaß beim Kiwi essen!

 


photocredits:
Herzförmige Kiwi – Lesly Juarez
Aufgeschnittene Kiwi frontal – AdobeStock 77411099

author-avatar

Sandra ist eine Genussweltenbummlerin die gerne neue Länder und Kulturen entdeckt. Rezepte auf Pflanzenbasis zu entwickeln lässt ihr Herz höher schlagen. Sie ist ein Green-Networker und beschäftigt sich mit Persönlichkeitsentwicklung, Ernährungslehre und Tierschutz. Als geprüfte Fachberaterin für holistische Gesundheit darf sie Menschen dabei helfen sich selbst zu heilen.

2 Replies to "Food Facts – Kiwi die kleine grüne Wunderfrucht"

  • comment-avatar
    Ramona 22. Juni 2018 (10:54)

    Interessant! Das mit dem hohen Vitamin C-Gehalt wusste ich noch gar nicht 🙂 noch ein Pluspunkt mehr für die Kiwi.
    Ich frag mich ja immer, ob man die auch mit Schale essen kann. Hab das schon öfter gesehen, kann mir das bei dem haarigen Ding nur irgendwie nicht so angenehm vorstellen…

    • comment-avatar
      Sandra 24. Juni 2018 (8:10)

      Hi Ramona!

      Eine sehr gute Frage! Ja, die Schale kann man mitessen so lange sie unbehandelt ist. Die Kiwi-Schale liefert sogar viele Ballasstoffe und Vitamine für deinen Körper!
      Inwiefern die Schale ein Genuss für den Gaumen ist, mag eine andere Frage sein 😉

Leave a reply

Your email address will not be published.

CommentLuv badge