Geist 99 results

Glaube an die Schönheit deiner Träume!

Wie stark glaubst du an dich und deine Träume? Welche Anteile deiner Träume lebst du bereits und welche möchtest du noch verstärken? Wenn du deinen Traum erreicht hast, wie würdest du dich fühlen, wie würdest du leben?

Paulo Coelho über Glück

Regel Nummer 1 im Leben: Mach dein eigenes Glück zur Priorität und dann schöpfe aus dieser Fülle und mache auch andere glücklich!

Innere Schöhnheit – Zitat Frida Kahlo

Frida Kahlo war eine mexikanische Malerin und eine vom Leben stark geprüfte Frau. Sie litt sowohl an körperlichen wie auch seelischen Schmerzen. Ihr größter und schönster Zufluchtsort, in schweren Zeiten, war dabei ihr Inneres und die Liebe zur Malerei.

Ho’oponopono – Mantra aus dem Hawaiianischen

Ho’oponopono hat wirklich mein Leben verändert. Deswegen möchte ich es dir heute in diesem Artikel vorstellen: Ho’oponopono ist hawaiianisch und bedeutet soviel wie "etwas in Ordnung bringen". Ich nutze es als Vergebungsritual. Die Worte werden wie ein Mantra aufgesagt und durch Autosuggestion werden deine Gedanken bewusst auf Liebe und Vergebung programmiert.

Mein erstes Mal Yoga

Das Leben kann ein Abenteuer sein, zumindest wenn wir uns nicht immer nur im Kreis drehen und Tag für Tag das Gleiche machen. Vermutlich dachte ich mir das oder etwas ähnliches, als ich Anfang letzter Woche aus heiterem Himmel auf die Idee kam, zum ersten Mal in meinem Leben zum Yoga zu gehen.

Warum es okay ist, schlechte Laune zu haben

Heute ist nicht dein Tag. Du bist mies gelaunt, siehst auch so aus und das wird sich nicht ändern - und das ist auch gut so! Wenn du schlechte Laune hast, dann zelebrier das, wenn du willst. Die Welt kannst du wieder am Tag danach retten, versprochen!

Willst du den Körper heilen, musst du zuerst die Seele heilen.

  Beispiele für seelisch bedingte Krankheiten und SymptomeAuf körperlicher Ebene spürst du beispielweise Schulterschmerzen, natürlich kann man nun den Auslöser in der eigenen Körperhaltung suchen, aber das wäre ein ...

Lass dem Leben Raum, um dich zu überraschen!

Ich habe das exakte Planen aufgegeben. Lieber fokussiere ich mich auf mein Ziel, setze auf die Kraft der Visualisierung und lass dem Leben genug Raum um mich auf dem Weg dorthin zu überraschen. Umwege können übrigens auch sehr schön sein!

Von der Kunst, leicht zu sein – finde zurück in die Leichtigkeit

Manchmal kommt es einem so vor, als würde man den puren Horror durchlaufen: der Alltag ist tröge und immer gleich, die Menschen in unserem Umfeld sind anstrengend und überhaupt findet man einfach nichts, das einen froh machen würde; alles wirkt so schwer und unbeweglich, dass man sich fragt, wieso zum Henker man sich das eigentlich antut - man stellt alles infrage und sehnt sich nach der Lauterkeit der Kindheit, dem Gefühl des ersten Tages der Sommerferien.

Frauen können das nicht

Ich habe starke Frauen schon immer bewundert. Schon im Kindergarten habe ich nicht verstanden, warum Mädchen nicht mit den Autos spielen sollten, sondern eher in der Puppenküche ihr Revier hatten - es war wie ein ungeschriebenes Gesetz, das sogar unsere Erzieherinnen so propagierten. Als ich einmal nachfragte, hörte ich zum ersten Mal den Satz: "Mädchen machen sowas nicht!" Diese Aussage habe bis zum heutigen Tag sehr oft gehört - aber nicht nur von Männern - auch von den Frauen selbst. Dabei scheinen sie eines noch nicht zu wissen: dass sie genauso stark sind, wenn sie es wollen.

Sei wie ein Baum – Lass die toten Blätter fallen

Schaffe Klarheit: Was schleppst du mit dir herum, das nun gerne wegfallen darf? Belastet dich eine Freundschaft? Eine Partnerschaft? Dein Job? Belastet dich dein eigener innerer Dialog?

Lebe im hier und jetzt – Achtsamkeit im Alltag

Hängst du mit deinen Gedanken zu oft in der Vergangenheit herum oder machst dir Sorgen über deine Zukunft? Das ist eine Verhaltensweise die uns allen innewohnt, auch Gautama Buddha – der Begründer des Buddhismus – erkannte diese Problematik. Er formte den Satz: „Laufe nicht der Vergangenheit nach und verliere dich nicht in der Zukunft. Die Vergangenheit ist nicht mehr. Die Zukunft ist noch nicht gekommen. Das Leben ist hier und jetzt.“