Zimtsterne backen – Vegane Weihnachten

Eigentlich bin ich kein großer Fan von Süßem aber die Weihnachtszeit verwandelt sogar mich in eine absolute Naschkatze. 🙂 Dabei versuche ich wenigstens gesunde Süßungsmittel zu verwenden. Mit dem Einsatz von Kokosblütenzucker statt weißem Haushaltszucker muss der Körper nicht soviel Insulin produzieren und das Risiko an Diabetes zu erkranken ist im Vergleich zum Verzehr von anderen Zuckerarten sehr gering.

Zutaten Zimtsterne

ergibt circa 2 Bleche

Für den Teig
Mandeln
400 Gramm
Marzipanrohmasse
(mit Rohrzucker z.B. von Dennree)
200 Gramm
Kokosblütenzucker 60 Gramm
Stärke (Tapioka)
1 TL
Zimt
2 EL
Echte Bourbon-Vanille (Pulver)
1 Prise
Zitronensaft 2 EL
Wasser 10 EL
Für die Glasur
Kokosblütenzucker 60 g
Zitronensaft 2 EL
Tapioka 1/2 TL
Echte Bourbon-Vanille (Pulver)
1 Prise

 


Vorbereitungszeit: ca. 40 Minuten
Reine Backzeit: 10 Minuten
Helfer: Ofen, Backpapier, Sternausstechform, Waage, Teigschüssel, Teigroller, Frischhaltefolie,
zwei Backbleche um alle Plätzchen gleichzeitig backen zu können.
Haltbarkeit: Ein paar Tage an der Luft/einige Wochen in einer luftdichten Dose.

 

Anleitung


1.
Marzipan in die Teigschüssel bröseln und mit den übrigen Zutaten zu einem Teig kneten.

2.
Frischhaltefolie auslegen und den Teig darauf geben. Noch eine Schichte Frischhaltefolie über den Teig legen damit die Teigrolle nicht daran kleben bleibt. Circa 4-5 mm dick ausrollen. Die obere Schicht Frischhaltefolie entfernen und Sterne ausstechen. Wenn du merkst, dass deine Ausstechform zu sehr kleben bleibt, befeuchte sie mit Wasser.

3.
Die Bleche mit Backpapier auslegen und die Sterne ohne Folie darauf auslegen. Ein Abstand von circa einem Zentimeter reicht, damit sie nicht zusammenkleben beim backen. Die Zimtsterne im vorgeheizten Ofen bei 180°C circa 10 Minuten backen, dann auskühlen lassen.

4.
Die Zutaten für die Glasur zu einer glatten und zähen Masse verrühren. Mithilfe eines Teelöffels auf die ausgekühlten Zimtsterne verteilen.

 

Der Star unter den Plätzchen!


Kokosblütenzucker
niedrig-glykämisches Süssungsmittel –
dass heißt dein Blutzuckerspiegel steigt nur geringfügig an beim Verzehr.

Diabetes, Übergewicht und Herzerkrankungen können so vermieden werden.

zum Produkt

 

Mandeln
enthalten viele ungesättigte Fettsäuren, Mineralstoffe wie Magnesium, Calcium und Kupfer sowie große Mengen der Vitamine B und E

Zimt
kann die Blutzuckerwerte und den Cholesterinspiegel senken, außerdem fördert er den Fettabbau

 

Bourbon-Vanille

Aromastoffe – wirken auf den Körper belebend und aphrodisierend


Zum Produkt

 

zimtsterne_vegan_3_web

 

Viel Spaß beim Naschen!

Unterschrift


 

 

image_pdfimage_print

author-avatar

Sandra ist eine Genussweltenbummlerin die gerne neue Länder und Kulturen entdeckt. Rezepte auf Pflanzenbasis zu entwickeln lässt ihr Herz höher schlagen. Sie ist ein Green-Networker und beschäftigt sich mit Persönlichkeitsentwicklung, Ernährungslehre und Tierschutz. Seit 2017 ist sie Studentin der Akademie der Naturheilkunde und lässt sich zur Fachberatin für holistische Gesundheit ausbilden.

No Replies to "Zimtsterne backen – Vegane Weihnachten"

    Leave a reply

    Your email address will not be published.

    CommentLuv badge